kleine Tour in die Vogesen

Morgens um halb neun ging es los. Ziel war Müllheim, wo Ralf und ich uns treffen wollten, um von dort Richtung Frankreich zu starten.
Aber erstmal noch zum Bäcker, zur Bank und zum Tanken. Tanken? Ach was. Der Sprit hält schon noch bis Müllheim. Tat er dann auch. Leider war ich so ca. eine Stunde zu früh dran. Dass ich auch immer beim Bäcker und der Bank viel zu schnell fertig bin. Naja, egal. So hatte ich noch ausreichend Zeit meine Brötchen zu mampfen und die ein oder andere Zigarette zu rauchen.

Früher als verabredet kam dann auch Ralf. Nach einer kurzen Begrüssung ging es dann auch gleich los Richtung Neuenburg. Dort füllten wir noch unsere Tanks bis zum Anschlag. Über die Autobahn ging es dann von Neuenburg über Mulhouse bis Cerney. Dort “quälten” wird uns  durch die Stadt zu einer Tankstelle. Wir wollten sicherheitshalber nochmal nachfragen, wie das jetzt mit den Alkoholtestern geregelt ist. Das Mitführen ist Pflicht seit 01.07.2012, es gibt aber eine Übergangsfrist bis 01.11.2012, in der nicht geahndet wird.

Weiter ging es über Uffholz zum Hartmannsweilerkopf. Ein sehr altes Kriegerdenkmal samt Soldatenfriedhof, welchen wir kurz besichtigten. Leider wird das Monument derzeit restauriert. Dennoch sehr imposant anzusehn.

Dann gings weiter rauf bis kurz unterhalb des Grand Ballon  (1424m). Dort wurde erstmal eine Kaffepause eingelegt. Nachdem wir uns gestärkt hatten fuhren wir weiter  Richtung Le Markstein. Wir fuhren über den Col d’Hahnnebrunnen (1180m) und Col de la Schlucht (1135m). Über Soultzeren ging es dann weiter über den Col du Wettstein (882m) nach Orbey.
Da wir jetzt so langsam an den Heimweg dachten, fuhren wir direkt weiter Richtung Colmar, um dann bei Breisach wieder ins gelobte Heimatland einzureisen. In Heitersheim trennten Ralf und ich uns dann und der Rest der Heimfahrt war schnell überwunden.

Es bleibt zu resümieren, dass die gesamte Tourlänge ca. 318 km betrug, von denen ich jede einzelne genossen hatte.

This entry was posted in Motorrad, Touren. Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>